Wärme steigt bekanntlich nach oben, das weiß auch jeder Hausbesitzer. Aber ist es auch allen Bauherren bewusst, wie viel Energiekosten ihnen durch ein schlecht gedämmtes Dach verloren gehen? Bis zu 20 Prozent der Heizkosten können durch ein unzureichend gedämmtes Dach verschwendet werden! Das schadet nicht nur den Geldbeutel, sondern auch unsere Umwelt.

Das Hausdach bildet den empfindlichsten Teil eines Gebäudes und muss daher im besonderen Maße geschützt werden. Erprobte Dämmarten, moderne Materialien und bestens ausgebildete Dachdecker ermöglichen eine perfekte Dachisolierung für jede Gebäudeart. Egal ob Privat- oder Geschäftshaus, ob Flach- oder Satteldach: Fachbetriebe bieten für alle Erfordernisse die richtigen Lösungen.

Es können mit einer modernen Dachdämmung nicht nur die Heizkosten spürbar reduziert werden, natürlich dringt an heißen Sommertagen auch nicht mehr so viel Wärme in das Haus ein. Außerdem kann eine Dämmung zusätzlich für eine geringere Lärmbelästigung sorgen.

Welche Art der Dämmung für Ihr Dachprojekt sinnvoll ist, erfahren Sie von einem Dachdecker‑Fachbetrieb.

Darüber hinaus kann ein qualifizierter Dachdecker auch über etwaige Fördermöglichkeiten beraten, denn die Politik honoriert energiesparende Baumaßnahmen mit staatlichen Zuwendungen.