Die Zwischensparrendämmung ist die gängigste Dämmmethode, besonders für Satteldächer. Dabei wird das Dämmmaterial einfach zwischen den Dachsparren angebracht. Dies ist relativ unkompliziert und günstig zu erledigen. Um Schimmelbildung zu vermeiden ist eine Dampfbremse unerlässlich!

Auch wenn die Installation einer Zwischensparrendämmung recht einfach zu sein scheint, sollte sie dennoch von einem Fachbetrieb durchgeführt werden. Mängel könnten sonst schnell zu erheblichen Schäden am Gebäude führen. Ein routinierter Dachdecker erledigt die Dämmung schnell, gewissenhaft und gibt eine Gewährleistung auf seine Arbeit.

Wie alle energiesparende Baumaßnahmen ist auch die Zwischensparrendämmung förderungswürdig. Welche staatlichen Gelder beantragt werden können weiß der Fachbetrieb, der dahingehend gerne berät und bei der Antragstellung hilft.